News
26.
Sep
News - Handball News Geschrieben von: Bernd Sax   
Wahnsinn in der Voss Arena - Handballfrauen weiter Spitze

Dank einer unfassbaren Aufholjagd in der zweiten Halbzeit haben die Handballfrauen des SVW mit einem 22:21(9:17) Sieg über den Tabellenzweiten Fortuna Düsseldorf 2 die Tabellenspitze in der Verbandsliga verteidigt. Dabei sah es zur Pause bei acht! Toren Rückstand düster aus für die Bartsch Schützlinge. Die kamen jedoch wie verwandelt aus der Kabine. Tor um Tor holte der SVW gegen die völlig überraschten Gäste auf. Und der unbändige Siegeswille, vor allem in der Abwehr, wurde am Ende belohnt. Ganze vier Tore gelangen den Gästen noch. In der Schlussminute setzten die Wipperfürtherinnen den umjubelten Schlusspunkt unter ein denkwürdiges Spiels. Die Tore: Mona Dörmbach und Nikola Hahn je 6, Völker 5, Borisch und Kilian je 2, Felbeck 1.

Den ersten Erfolg feierten die Männer 1 in der Bezirksliga. Sie gewann beim TV Lüttringhausen mit 28:24 Toren. Eine erneute Niederlage mussten die Männer 2 hinnehmen. Sie unterlagen beim HC Wermelskirchen 4 mit 19:32 Toren.

Die Ergebnisse der Handballjugend Füchse Oberberg:

Füchse Jungen A – TB Wülfrath 24:27, Füchse Jungen C – Aufderhöhe 17:29, Solinger TB – Füchse Mädchen D 7:28, Bergische Panther – Füchse Mädchen B 12:10.

26.
Sep
- Geschrieben von: Giulia Astuni   
Damen 1: Punktgewinn in letzter Minute

Nachdem die erste Damenmannschaft des SVW letzte Woche eindrucksvoll in die Spielzeit 2016/17 gestartet ist, blieb abzuwarten, ob es den Damen gelingt im ersten Heimspiel an den Erfolg anzuknüpfen.

Gegner in der VOSS-Arena waren die Aufsteigerinnen der Fortuna Düsseldorf 2. Die Anfangsphase ließ auf ein spannendes Spiel hoffen, doch schnell setzten sich die Gäste gegen die Wipperfürtherinnen durch. Viele individuelle Fehler führten zu Ballverlusten und die Düsseldorferinnen kamen zu leichten Toren. Die Gastgeberinnen taten sich schwer und wurden phasenweise regelrecht vom Tempospiel der Gäste überrannt. Der Halbzeitstand von 9:17 unterstrich die Dominanz der Fortuna. Die Zuschauer wussten gar nicht, was sie da gerade auf dem Parkett verfolgt hatten, waren die Wipperfürther Damen letzte Woche doch diejenigen, die das Spiel von Beginn an steuerten.

Die zweite Hälfte wurde angepfiffen und die Damen nahmen sich viel vor für die nächsten 30 Minuten. Die SVW-Damen reduzierten ihre Fehlerquote, aber die Fortuna Düsseldorf blieb auf Abstand. Nachdem die Gäste jedoch in der 44. und 48. Spielminute zwei 2-Minuten-Strafen verkraften mussten, arbeitet der SVW sich langsam heran. Schließlich konnten sie auf 16:20 verkürzen und ein Ruck ging durch das Team. Die Zuschauer spürten, dass eventuell doch noch etwas möglich ist und feuerten die Damen lautstark an. Die Fortuna dagegen wurde nervös und so zwang eine aufmerksame Wipperfürther Abwehrreihe die Gäste zu Fehlern. Die Hansestädterinnen konnten ihr gewohntes Tempo aufnehmen und verkürzten weiterhin. Ein paar Minuten vor Schluss passierte dann tatsächlich das, womit nach den ersten 30 Minuten niemand mehr gerechnet hat, der SVW erzielte mit dem 20:20 den Ausgleich. Eine turbulente Schlussphase stand den Teams und den Zuschauern bevor. Jedoch behielten die Wipperfürtherinnen die Nerven und da war sie, die erste Führung des Spiels. Mit dem 22:21 hatten die Gäste noch eineinhalb Minuten zum Ausgleich, jedoch gaben die SVW-Damen nochmal alles und konnten die Führung über die Zeit hinaus halten.

Der Überraschungssieg in letzter Minute zeigt den Kampfgeist der Mannschaft, die mit Trainer Michael Bartsch und Co-Trainerin Claudia Mielke in der spielentscheidenden Phase den Kopf nicht hängen ließ und alles gab. Dafür großen Respekt.

Es spielten für den SVW: Silke Reutemann, Annika Schröder – Nikola Hahn(6/1), Mona Dörmbach (6), Sarah Völker (5), Susanne Borisch, Celina Kilian (je 2), Ann-Christin Felbeck (1) Svenja Dörmbach, Rebecca Hahn, Nicole Mausbach, Alexandra Roether und Natalie Richter.

 

25.
Sep
Mannschaften - 2 Herrenmannschaft Geschrieben von: Jürgen Nowak   
2. Herren mit Kampf bis zuletzt - Niederlage war nicht zu verhindern
Nach guter erster Halbzeit doch noch deutlich verloren. 31:19

In der Halbzeit war die Welt bei den Herren des SVW 2 noch in Ordnung. Es lief ganz gut als man mit 15:12 in die Pause ging. In der 2. Halbzeit konnte man allerdings nicht an die 1. Hälfte anknüpfen.
Trotz der äußerst kurzfristigen Zusammenlegung der 2. und 3. Herrenmannschaft war noch reichlich Platz auf dem Spielbericht. Mit mehr Wechselmöglichkeiten wäre das Spiel mir Sicherheit anders verlaufen.
Beide Teams starteten auf Augenhöhe ins Match . Der HCW hauptsächlich über die Aussenpositionen der SVW über den Rückraum. Nach ca. 12 min. nahmen die Wermelskirchener Jürgen Nowak in Manndeckung und Dušan Topic und Nemanja Kecman nutzten die Räume gut aus.

In der 2. Hälfte kam dann zeitweise eine 2. Manndeckung gegen Dušan Topic dazu. An dieser Stelle kam der Angriff dann leider aus dem Tritt. Viele technische Fehler schlichen sich ein und der HCW konnte sich deutlich absetzen. Trotz Alledem kämpften alle Akteure des SVW2 bis zur letzten Minute.

Am kommenden Sonntag geht es dann in heimischer Halle gegen die HSG Rade/Herbeck. Hoffentlich dann mit einer größeren Spielerdecke.

Für den SVW2 spielten:
P. Schallbruch mit einer erneut starken Leistung im Tor. K. Broll (1), H. Koska (1), M. Wirtz (1), D. Topic (6), N. Kecman (5), J. Nowak (5), T. Blumberg, R. Schätzmüller und B. Julius.

22.
Sep
News - Handball News Geschrieben von: Bernd Sax   
Topspiel für die Frauen

Das erste Heimspiel der Handballfrauen in der Verbandsliga ist gleich ein echter Härtetest. Am Sonntag, 25.September, ist um 17.30 Uhr Show time in der Voss Arena. Gast des SVW ist die Düsseldorfer Fortuna 2. Beide Kontrahenten sind mit eindrucksvollen Erfolgen in die Saison gestartet; das verspricht Spannung pur. Die Frauen 2 haben spielfrei.

In der Bezirksliga hoffen die Männer 1 in der Partie am Samstag, 24. September, beim TV Lüttringhausen auf die ersten beiden Punkte. Beide Mannschaften verloren jeweils ihre Auftaktspiele. Anwurf  ist um 17,30 Uhr.

Die Jugend-Mannschaften der JSG Füchse Oberberg hoffen für die Spiele am kommenden Wochenende auf mehr Erfolgserlebnisse als zuletzt, als nur die A-Jungen punkten konnten.

Die Spiele: Samstag, 24. September: Füchse Jungen A – Wülfrath, Beginn 15,30 Uhr in der Voss Arena. Am Sonntag spielen: Füchse Jungen C – TSV Aufderhöhe, Beginn 9,30 Uhr, in der Voss Arena. Solinger TB– Füchse Oberberg Mädchen D , Anwurf 11,15 Uhr und HSG Bergische Panther – Füchse Mädchen B, Anwurf 16,30 Uhr.

22.
Sep
News - Handball News Geschrieben von: Bernd Sax   
Torfestival bei den Handballfrauen, Fehlstart der Männer

Zum Saisonstart haben beide Frauenmannschaften des SV Wipperfürth eindrucksvolle Siege eingefahren. In der Verbandsliga gewannen die Frauen 1 beim Lokalrivalen Bergische Panther 1 mit 31:23. Noch deutlicher, mit 33:15, fegten die Frauen 2 in der Bezirksliga den TV Haan 2 aus der Voss Arena.

Bei den Männern zeige sich bereits am ersten Spieltag, dass es für beide Mannschaften in Bezirks- und Kreisliga sehr schwer wird. Die Männer 1 unterlagen dem HC Wermelskirchen 2 mit 21:26 (10:11). Die neu formierte Mannschaft von Trainer Fengler hielt lange mit, führte zeitweise, musste sich dann aber in Laufe der zweiten Halbzeit den körperlich in allen Belangen überlegenen Gästen beugen. Bei der 16:42 Niederlage der Männer 2 gegen den Remscheider TV war die Partie bis zum 9:9 noch offen. Dann folgte die Demontage. Es gab keine Gegenwehr, beste Chancen wurden vergeben, selbst die Strafwürfe fanden nicht den Weg ins Tor.

Bei den Jugendmannschaften der JSG Füchse Oberberg meldeten nur die Jungen einen 20:19 Erfolg über den Wald/Merscheider TV. Alle übrigen Mannschaften gingen leer aus.


«StartZurück12345678910WeiterEnde»
Share on facebook